Wanderweg: 
Inhaltsbereich

Neu oder alt? Snapchat oder Instagram? Pressemitteilung oder Film?

Rund um das Thema Öffentlichkeitsarbeit fand am 22. Oktober in Eschweiler das Seminar "Ganz oder gar nicht" statt.

Der Kommunikationsberater Thomas Hohenschue zeigte anschaulich wie und welche Öffentlichkeitsarbeit sich lohnt - und warum klassische Pressearbeit - also das Schreiben von Pressemitteilungen und Erstellen von Flyern - sich immer noch lohnt.
Dabei sei es auch wichtig, so der Referent, zu überlegen welche Öffentlichkeitsarbeit sinnvoll ist, was machbar ist und immer die Zielgruppe im Auge zu behalten.
Die klassischen Regeln der Pressearbeit sollten auch Vereine und Verbände beherzigen; neben der Glaubwürdigkeit, sei es wichtig authentisch zu sein und persönlich.
Nach der Vorstellung der klassichen Öffentlichkeitsarbeit widmete er sich im zweiten Teil des Seminars ganz den modernen Möglichkeiten Pressearbeit zu machen. Neben Facebook stellte er Instagramm vor und riet zu Videos sowie dem Einsatz von Youtube. Die digitalen Werkzeuge wurden von den Teilnehmer*innen hinsichtlich Nutzen, erreichen der Zielgruppe und Machbarkeit diskutiert.
Als Tipp zum Schluß riet Thomas Hohenschue einfach auszuprobieren!
Und natürlich einen langen Atem zu haben...
 
Dass eine/einer der Teilnehmer*innen eines der vorgestellten Online-Tools ausprobieren wird, davon ist auszugehen. Nach dem Seminar ganz bestimmt!