Wanderweg: 
Inhaltsbereich

Aktuelle Informationen

Fragen und Antworten zur Coronaschutzverordnung und der Jugendverbandsarbeit...

Die aktuelle Coronaschutzverordnung, gültig ab dem 03.05.2021 könnt ihr hier nachlesen.

Der Landesjugendring NRW erweitert regelmäßig die FAQ-Liste zur Eindämmung der Corona-Pandemie in der Jugendförderung. In dieser Liste werden Fragen rund um die Jugendarbeit beantwortet. Solltet ihr Fragen haben, stellt sie gerne uns und wir geben sie weiter! Die aktuellen FAQs (Stand 04.05.2021) könnt ihr hier einsehen.

Der Landesjugendring NRW hat eine Orientierungshilfe für die Jugendverbandsarbeit verfasst. Diese könnt ihr hier nachlesen.

Hier kommt ihr zum aktuellen Erläuterungserlass des MKFFI (Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen).

ACHTUNG!

Folgende Lockerungen gelten nicht, wenn das Infektionsschutzgesetz greift. Im oben verlinkten Erläuterungserlass ist es wie folgt beschrieben:

"Dies bedeutet, dass Gruppenangebote der Jugendförderung in Regionen, die an drei aufeinander folgenden Tagen eine 7-Tages-Inzidenz von 165 überschreiten, ab dem übernächsten Tag nicht mehr als Präsenzangebote stattfinden dürfen"

Kontaktiert immer das zuständige Jugendamt oder Ordnungsamt, wenn ihr eine Veranstaltung durchführt!

Bei einem hohen Inszidenswert sind weiterhin online Angebote möglich! Auch das Verteilen von Materialen, wie Bastelsets ist erlaubt.

Lockerungen für die Kinder- und Jugendarbeit!

Folgend werden die geltenden Landesregelungen für NRW aufgeführt.

In manchen Städten oder Kommunen können abweichende Regelungen gelten.
Bitte vergewissert euch vorab, dass die Regelungen bei euch vor Ort nicht abweichen.

Die Gruppengröße kann in den Kommunen variieren, wenn die Infektionszahlen steigen.

Online Angebote können weiterhin durchgeführt werden!

Das geht:

•    Außerschulische Bildungsveranstaltungen im Außenbereich mit bis zu 20 Personen, wenn die Teilnehmenden nicht älter als 14 Jahre sind.

•    Sportorientierte Angebote mit bis zu 5 Personen im Außenbereich.

•    Im Innenbereich dürfen Veranstaltungen mit fünf Teilnehmende stattfinden. Dies gilt für Teilnehmende bis zum 18. Lebensjahr.

 

Bei der Durchführung von Veranstaltungen sind Hygienregeln wie z.B. die AHA-Regel einzuhalten. Die folgende Checkliste gibt einen Überblick über die einzuhaltenden Regeln.

Wir für euch:

Bei Veranstaltungen, bei denen die Teilnehmenden älter als 14 Jahre sind, ist eine Teilnehmendenzahl von fünf Jugendlichen möglich. Dieses gilt für den Innen- und Außenbereich.

Solltet ihr Veranstaltungen mit fünf Jugendlichen durchführen wollen, bitten wir um Absprache mit der Geschäftstelle, ob und inwieweit diese gefördert werden können.

Bei Beratungsbedarf oder Fragen könnt ihr euch gerne auch immer an die Geschäftsstelle in Wuppertal wenden.