Wanderweg: 
Inhaltsbereich

Die Wanderjugend LV NRW qualifiziert schon seit jeher neue und auch bereits erfahrene Jugendwart_innen und Jugendgruppenleiter_innen. Seit 2010 besteht zudem ein bundesweit einheitliches Ausbildungsverfahren.

Die Juleica-Ausbildung ist nicht nur wichtig für jede_n Jugendwart_in und Gruppenleiter_in, da es hier darum geht Sicherheit im Leiten von Gruppen, Anregungen für die Gruppenarbeit zu erarbeiten und über die rechtlichen Dinge wie Aufsichtspflicht und Jugendschutz aufgeklärt zu werden. Sondern Jugendwart_innen und Gruppenleiter_innen mit Juleica sind ein Aushängeschild eines jeden Vereins. So kann der Verein gegenüber den Eltern garantieren, dass eine pädagogische Grundausbildung absolviert wurde.
 

Die Wanderjugend LV NRW bietet zwei Möglichkeiten an, die Juleica zu erwerben:

  • "Juleica kompakt": Die Juleica kann zum einen durch Teilnahme an einer Wochenschulung mit integriertem Erste-Hilfe-Kurs erarbeitet werden. Diese findet meistens in den Oster- oder Herbstferien statt. Hier werden sowohl theoretische, als auch praktische Kenntnisse erworben, die es braucht, um eine Gruppe zu leiten. Darüber hinaus bietet sich für die angehenden Juleica-Inhaber_innen hier die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen als Leiter_in einer Gruppe zu erproben und Feedback durch die anderen Teilnehmer_innen und pädagogische Fachkräfte zu erhalten. Im Anschluss an die Schulung gilt es dann ein kleines Praxisprojekt durchzuführen und zu dokumentieren.
  • "Juleica I + Juleica II": Die zweite Möglichkeit die Juleica bei der Wanderjugend LV NRW zu erwerben besteht darin, zwei aufeinander aufbauende Wochenendschulungen zu besuchen. Während es in dem ersten Wochenende vorwiegend darum geht eine gute theoretische Ausgangsbasis für die Anleitung von Gruppen aufzubauen, konzentriert sich das zweite Wochenende dann auf Fragen und Aufgaben der praktischen Umsetzung. Wie auch bei der Juleica-kompakt-Schulung besteht hier für die angehenden Juleica-Inhaber_innen die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen als Leiter_in einer Gruppe zu erproben und Feedback durch die anderen Teilnehmer_innen und pädagogische Fachkräfte zu erhalten. Denn auch im Anschluss an die Juleica II Schulung gilt es ein kleines Praxisprojekt durchzuführen und zu dokumentieren. Für den Erwerb der Juleica muss bei diesem Modell außerdem noch zusätzlich ein Erste-Hilfe-Kurs belegt werden.


Darüber hinaus hat die Wanderjugend LV NRW noch folgende Juleica-Kurse im Angebot:

  • "Juleica+": Die Gültigkeitsdauer der Juleica beträgt 3 Jahre. Es werden aber immer wieder sogenannte Juleica+-Kurse mit speziellen Themen angeboten, die für eine Verlängerung belegt werden können.
  • "Juleica 21+": Für alle über 21-Jährigen bietet die Wanderjugend LV NRW einen „Auffrischungskurs“ in Form einer Wochenendschulung an. Teilnehmen kann jede_r Interessierte, welche_r bereits als Jugendwart_in oder Jugendleiter_in tätig ist und dementsprechend Erfahrung in der Arbeit mit Kinder- und Jugendgruppen mitbringt. Voraussetzung für den Erwerb der Juleica ist jedoch zum einen der Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses, dessen Erwerbsdatum nicht länger als 2 Jahre zurückliegt. NachTeilnahme an der Juleica 21+-Schulung und der zusätzlichen Belegung eines Juleica+-Kurses zu einem bestimmten Thema, kann dann die Juleica beantragt werden.

 

Wann finden die nächsten Schulungen statt?

"Juleica +"Stille erleben 19. - 21. Mai 2017, Konsum mit Sinn 09. September 2017

"Juleica kompakt": 22. – 28. Oktober 2017

"Juleica 21+": voraussichtlich im Januar 2018 im Jugendhof in Arnsberg

"Erste-Hilfe-Outdoor": 30. Juni – 02. Juli 2017